Prothetik in Saarbrücken

Wir sind Ihr kompetenter Zahnarzt für Zahnersatz und möchten Sie auf dieser Seite ausführlich zum Thema Zahnersatz informieren. Jeder gesunde, natürliche Zahn, den Sie besitzen, ist besser als der perfekteste Zahnersatz. Deshalb ist es unser vorrangiges Ziel, Ihre natürlichen Zähne möglichst ein Leben lang gesund zu erhalten. Satt der „Reparaturmedizin“ vertreten wir eine Zahnmedizin der dauerhaften Zahnerhaltung, Funktionalität und Ästhetik, getreu unserem Praxismotto in Saarbrücken.

Hochwertiger Zahnersatz – eine sichere Investition

Menschen mit einem strahlenden Lächeln haben “das gewisse Etwas”. Sie wirken sympathisch und selbstbewusst. Diese Ausstrahlung und Sicherheit erhalten wir Ihnen, selbst dann, wenn fehlende Zähne ersetzt werden müssen.

Sie können bei Zahnersatz wählen

Neben dem Kassenstandard erhalten Sie in unserer Praxis auch hochwertigeren und komfortableren Zahnersatz. Sie tun gut daran, an den Zahnersatz hohe Ansprüche zu stellen. Denn Zahnersatz muss für Sie dasselbe leisten wie Ihre eigenen Zähne:
• natürlich und schön aussehen
• sich harmonisch in die Zahnreihen einfügen
• biologisch gut verträglich sein
• belastbar, stabil und widerstandsfähig sein
• einen hohen Kaukomfort sichern
• eine optimale Mundhygiene gewährleisten.

Dank vieler Materialien und Techniken können wir Ihnen hochwertige Lösungen bei Zahnrestaurationen und Zahnersatz bieten. Zum Beispiel: Kronen, Brücken und Inlays aus Gold – sicher, langlebig und biologisch verträglich. Oder aus Keramik – für hohe ästhetische Anforderungen.

Festsitzender Zahnersatz statt herausnehmbarer Prothese

Fehlende Zähne können oft durch Zahnimplantate ersetzt werden. Auf Implantaten können Kronen, Brücken und Prothesen fest und sicher befestigt werden. Selbst beim Verlust aller Zähne können Implantate eingesetzt werden. Fester Sitz, hoher Kaukomfort und eine überzeugende Ästhetik sind die Vorteile von Zahnersatz auf Implantaten. Kombinierter Zahnersatz ist festsitzend und zugleich herausnehmbar. Er bietet dem Patienten wesentlich mehr Sicherheit, Trage- und Kaukomfort als die klassische Zahnprothese. Unsere Zahntechniker verwenden Zahnersatzmaterialien von renommierten Herstellern, die eine umfassende Qualitätskontrolle sicherstellen. Im persönlichen Gespräch finden wir die optimale Zahnersatzvariante für Sie.

Verschiedene Arten des Zahnersatzes

Vollkeramik-Systeme: Bei der Herstellung von vollkeramischem Zahnersatz wird kein weiteres Material verwendet. Ein Materialmix im Mund wird so verhindert, was der Verträglichkeit des Zahnersatzes zugutekommt.

Galvano-Technik: Galvanisch hergestellte Zahnersatzgerüste bei der Konus und Teleskopkronentechnik bestehen aus über 99,9% Feingold. Galvano-Zahnersatz ist sehr gut verträglich, passt präzise und kann ästhetisch sehr schön verblendet werden.

Hochgold-Legierungen: Dieser Zahnersatz-Werkstoff ist sehr langlebig, körperverträglich und vielseitig einsetzbar. Gold wird seit Jahrzehnten für Zahnersatz verwendet und hat sich vielfach bewährt bei Kronen, Brücken, Inlays und anderen Zahnersatzarten.

Nichtedelmetall-Legierungen: Günstiger, geschmacksneutraler und körperverträglicher Werkstoff, der seit vielen Jahren für Zahnersatz in der Zahnmedizin eingesetzt wird, so z. B. für Kronen- und Brückengerüste sowie Teilprothesen.

Diese bewährten Materialien und Technologien machen Zahnersatz in Saarbrücken zu einem sicheren und körperverträglichen Gesundheitsprodukt. Wenn Sie Zahnersatz benötigen, beraten wir Sie ausführlich über die für Sie infrage kommenden Möglichkeiten und Materialien.

Vorteile von Zahnersatz

Zahnersatz wird dann nötig, sobald ein Zahn zu stark geschädigt ist und seine eigentlichen Funktionen nicht mehr erfüllen kann. An dieser Stelle möchten wir aber betonen, dass beispielsweise nicht nur fehlende Frontzähne, sondern auch nicht sichtbare Lücken durch Zahnersatz geschlossen werden sollten. Auf lange Sicht können diese Lücken nämlich schwere Folgen haben, wie zum Beispiel Kippen, Verschiebungen und Lockerungen der benachbarten Zähne. Wir raten unseren Patienten aus Saarbrücken dringend, dass sie Zahnlücken so früh wie möglich durch Zahnersatz schließen.

Implantat mit Krone oder Brückenversorgung – für ein lückenloses Lachen

Nicht geschlossene Zahnlücken im Gebiss können Folgeschäden an anderen Zähnen, den Kieferknochen und -gelenken sowie an der Kaumuskulatur nach sich ziehen. Eine Zahnlücke kann mit einem Implantat mit Krone oder einer festsitzenden Brücke geschlossen werden. Die Brückenglieder ersetzen den fehlenden Zahn. Die Nachbarzähne dienen als tragende Pfeiler. Sie werden beschliffen und überkront, damit der Zahnersatz verankert werden kann.

Brückenpfeiler und Brückenglieder sind als Einheit fest miteinander verbunden. Kronen/Brücken haben meist ein Metallgerüst und werden im sichtbaren Bereich des Gebisses mit einem zahnfarbenen Material verblendet. Verblendungen aus Keramik sehen ästhetisch aus und haben eine lange Lebensdauer. Kronen/Brücken können aber auch ohne Metall mit zahnfarbenem Zirkonkern oder komplett aus Keramik hergestellt werden.

Die Krone/Brücke ist ein sicherer, festsitzender Zahnersatz

Kronen auf Implantaten vermeiden das Präparieren der Nachbarzähne. Der Lückenschluss mit Brücken bietet im Vergleich zu herausnehmbarem Zahnersatz einen sehr hohen Tragekomfort. Kronen/Brücken werden fest einzementiert und nach kurzer Zeit wie die eigenen Zähne empfunden. Durch ein Implantat mit Krone/eine Zahnbrücke haben Sie wieder einen kräftigen Biss und ein natürliches, lückenloses Lachen.

Jede Krone/Brücke ist ein Unikat. Sie wird mit viel Liebe fürs Detail, gemäß der jeweiligen Zahnsituation des Patienten, gefertigt. Die Implantatkrone/Brücke ist eine sehr gute, komfortable und langlebige Lösung bei fehlenden Zähnen. Ein lückenloses schönes Gebiss gibt Ihnen mehr Sicherheit, Ausstrahlung und Lebensfreude.

Teleskop- oder Konusteilprothesen bei größeren Lücken mit noch vorhandenen Zähnen – der „Mercedes“ unter den Prothesen

Fehlen mehrere Seitenzähne und ist eine Versorgung mit Implantaten nicht gewünscht, so können die fehlenden Zähne mit auf Teleskop- oder Konuskronen befestigten Teilprothesen ersetzt werden. Teleskop- oder Konuskronen sind Doppelkronen, bei der eine Krone im Mund zementiert wird (Unterkrone) und mit der Prothese eine zweite Krone über die erste Krone gesetzt wird (Überkrone), die die Prothese fest und sicher hält. Diese Arbeiten haben einen sehr hohen Tragekomfort, haben im Gegensatz zu anderen Teilprothesen nur einen sehr geringen Knochenabbau, sind sehr langlebig, können zahnfarben verblendet werden und geben Ihnen perfekte Sicherheit beim Essen und Sprechen.

Vollprothesen auf Implantaten abgestützt – perfekter Biss und Sicherheit in allen Lagen, im Oberkiefer sogar gaumenfrei

Vollprothesen vor allem im Unterkiefer halten oftmals nicht sehr gut, sowohl beim Essen als auch beim Sprechen. Kein Wunder liegen sie doch nur lose auf der Schleimhaut auf und werden nur von Unterdruck zwischen Prothese und Schleimhaut bzw. der Muskulatur gehalten. Nach vielen Jahren Zahnverlust ist insbesondere im Unterkiefer der Knochen so stark abgebaut, dass oftmals kaum noch ein halbwegs vernünftiger Prothesenhalt möglich ist.   Die perfekte Lösung hierzu heißt, Teleskop- oder Konusprothese auf 2 bzw. 4 Implantaten. Fester Sitz und Sicherheit, gerade auch beim Essen und Sprechen. Im Oberkiefer lässt sich diese Versorgung sogar ohne störenden und den Geschmack beeinflussenden Gaumen herstellen. 

Tipps zur Zahnersatzpflege – damit Ihre „Dritten“ lange halten

Ihre Mitarbeit ist gefragt

Reinigen Sie Ihre Prothese drei Mal täglich, bzw. nach jeder Mahlzeit.

Füllen Sie das Waschbecken mit Wasser oder legen Sie ein Handtuch hinein. So vermeiden Sie Beschädigungen Ihrer Prothese, falls Ihnen diese in das Waschbecken entgleitet.

Bürsten Sie die Zahnzwischenräume, die Fläche, die dem Gaumen anliegt und besonders jene Teile, die Kontakt zum Restgebiss haben gründlich mit einer Zahnbürste oder speziellen Prothesenbürste. Verwenden Sie hierfür Zahnpasta, milde Handwaschseife oder Kernseife.

Spülen Sie anschließend die Prothese mit Wasser gründlich ab.

Auch das Restgebiss, die Mundschleimhaut und die Gaumenfalten im Oberkiefer sowie die Zungenrückseite sollten mit einer weichen Bürste mit runden Borsten gesäubert und massiert werden.

Wenn Sie die Pflege Ihrer „Dritten“ wie beschrieben durchführen, können Sie weitgehend auf Reinigungstabletten verzichten. Diese sollten Sie dann nur noch 2-3 Mal/Woche für ca. 20 Minuten anwenden, um auch Bakterien in den Nischen zu bekämpfen. Wichtig ist aber, dass die Prothesen danach gründlichst abgespült werden, denn die Tabletten enthalten Reinigungszusätze, die Ihrem Zahnersatz und Ihrer Schleimhaut auf Dauer schaden können.

Wenn Sie Ihren Zahnersatz für längere Zeit oder über Nacht aus dem Mund nehmen, legen Sie ihn am besten in ein Glas mit kaltem Leitungswasser. Die Prothese bitte nie mit heißem Wasser reinigen oder auskochen bzw. „trocken“ liegen lassen.

Professionelle Zahnersatzreinigung in der Praxis

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Zahnersatz zweimal jährlich in der Praxis kontrollieren zu lassen, besonders bei Druckschmerzen und durch die Prothesen bedingten Veränderungen der Mundschleimhaut. Einmal pro Jahr sollten Sie Ihre Dritten professionell reinigen lassen. Dies vermeidet Schleimhautentzündungen und Pilzerkrankungen im Mund. Die Reinigung erfolgt in unserem praxiseigenen zahntechnischen Labor mit speziellen Geräten.

Sollte Ihr Zahnersatz beschädigt werden, versuchen Sie bitte nicht, die Reparatur selbst vorzunehmen. Kommen Sie schnellstmöglich in die Praxis. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Zahnersatz Saarbrücken – Kompetente Beratung in unserer Praxis

Wenn Sie einen Zahnersatz in Saarbrücken benötigen, sollten Sie sich umgehend von uns beraten lassen. Wir legen höchsten Wert auf eine professionelle Beratung, sodass Sie die richtige Entscheidung für Ihre Zahnersatz Versorgung treffen können. Wir freuen uns über Ihren Besuch und klären Sie gerne ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten des Zahnersatzes auf.